Lernen Sie unsere Absolventen kennen

Im Dezember 2016 hieß Walker Filtration im Rahmen seines Absolventenförderprogramms drei neue Absolventen im Team willkommen. Als Teil des Programms arbeiten die Absolventen in verschiedenen Abteilungen, um ihre Fähigkeiten zu erweitern und auszubauen und ihre Karriere im Unternehmen weiterzuentwicklen.

 

Die im Rahmen des Absolventenprogramms angebotenen Schulungen und Weiterbildungen sind auf die einzelnen Personen zugeschnitten, mit längeren Projekte, die sich auf die Fachgebiete der jeweiligen Absolventen konzentrieren und kürzeren Einsätzen in einer Reihe anderer Abteilungen, die es den Absolventen ermöglichen ihr Wissen zu erweitern und Verständis darüber zu erlangen, wie einzelne Aspekte der Geschäftstätigkeit funktionieren. Lesen Sie über eine solche Absolventin, Hang U Lie, die gerade ihr erstes Praktikum bei Walker Filtration abgeschlossen hat und dabei in der Beschaffungsabteilung arbeitete.

 

Was hast du studiert, bevor du zu WFL kamst?

 

Ich habe für meinen Bachelor- und meinen Master-Abschluss an der Newcastle University studiert. Während meines Grundstudiums studierte ich chemische Verfahrenstechnik und studierte dann für meinen Masters-Titel in Betriebswesen, Logistik und Supply-Chain-Management.

 

Was hat dich an WFL gereizt?

 

Im Rahmen des Absolventenprogramms wurde die Möglichkeit angeboten, etwas über das Unternehmen als Ganzes zu lernen und Zeit in den verschiedenen Abteilungen zu verbringen – dies ermöglichte es mir, Wissen über und Verständnis für alle Aspekte der Geschäftstätigkeit zu erlangen. Das hat mich an dem Unternehmen gereizt, da ein abwechslungsreiches Programm wie dieses es mir ermöglichen würde, mit Personen zusammenzuarbeiten, die über bestimmte Fertigkeiten und Fachkenntnisse in vielerlei Bereichen des Unternehmens verfügen und mir Gelegenheit verschaffen würde, in ein breites Spektrum von Projekten über das gesamte Unternehmen hinweg involviert zu sein. Ich glaube, dass die ambitionierten Pläne von Walker Filtration für künfties Wachstum und die Unternehmensentwicklung mit meinen beruflichen Zielen im Einklang stehen und mir die Möglichkeit geben zu wachsen und meine eigene fachliche Kompetenz weiterzuentwickeln.

 

Woran hast du in den vergangenen drei Monaten gearbeitet?

 

In den vergangenen drei Monaten habe ich im Rahmen meines ersten Einsatzes im Unternehmen mit dem Supply-Chain-Management zusammengearbeitet. Ich habe viel über Beschaffungskettenstrategien gelernt und ein Verständnis dafür entwickelt, wie diese mit den Unternehmenszielen zusammenhängen. Des Weiteren hat das Projekt mir die Möglichekit verschafft, mit einem abteilungsübergreifenden Team zusammenzuarbeiten und Beziehungen mit einer Reihe unserer Zulieferer aufzubauen.

 

Was waren die größten Herausforderungen?

 

Das Unternehmen ist sehr kundenorientiert und innovationsgesteuert. Wir versuchen immer, die Erwartungen unserer Kunden zu erfüllen und zu übertreffen. Daher geht es bei Walker Filtration sehr rasant zu – es war eine Herausforderung für mich, mich diesem Tempo anzupassen. Aber das Erfolgsgefühl nach dem Bewältigen dieser Herausforderungen und dem Erfüllen der Erwartungen von Kunden ist sehr erfüllend und bereichernd.

 

Worauf freust du dich im Rahmen des Absolventenprogramms?

 

Ich freue mich sehr über die Gelegenheit, in verschiedenen Abteilungen arbeiten zu können und Projekte zu übernehmen, die zu den breiteren organisatorischen Zielen des Unternehmens beitragen. Außerdem freue ich mich sehr über die endlosen Entwicklungsmöglichkeiten, die Walker Filtration uns im Rahmen des Absolventenprogramms bietet.

 

Und die Schulungen und Weiterbildungen?

 

Die Möglichkeiten für Schulungen und Weiterbildungen sind enorm. Zusätzlich dazu, dass ich mit einzelnen Personen innerhalb der Abteilungen zusammenarbeit und von diesen geschult werden, hatte ich auch noch die Möglichkeit, Zulieferer zu besuchen, ein für eine neue Produkteinführung wichtiges Projekt zu koordinieren und an Schulungen für Microsoft-Projekte teilzunehmen – einem Softwarepaket, das ich bis dahin nicht benutzt hatte.

 

Wie ist die Unternehmenskultur?

 

Walker Filtration ist ein familiengeführtes Unternehmen und ist als solches ein Arbeitsplatz mit einem starken Gemeinschaftssinn innerhalb des Unternehmens. Alle arbeiten effektiv zusammen und alle Mitarbeiter haben mich während dieser frühen Phase meiner Karriere sehr unterstützt.

 

Wo siehst du dich selbst in zwei Jahren, nach Beendigung des Absolventenförderprogramms?

 

Nach Abschluss des Absolventenprogramms möchte ich im Rahmen eines umfangreichen Spektrums an Projekten als Projektingenieurin arbeiten. Im Rahmen dieser Projekte würde ich gerne mein technisches Know-how nutzen und mich am Wachstum und der Weiterentwicklung des Unternehmens beteiligen. Des Weiteren hoffe ich, dass es in Zukunft Möglichkeiten für mich geben wird, meine Managementkompetenzen weiter auszubauen und eine Führungsposition innerhalb des Unternehmens zu übernehmen.

Latest News